EN

BEDINGUNGEN

BEDINGUNGEN FÜR DEN INTERNETDIENST

I. Allgemeine Bestimmungen

  1. Diese Ordnung bestimmt die allgemeinen Bedingungen für die Nutzung der Website lionelo.com und die Art und Weise der elektronischen Erbringung von Dienstleistungen durch die BrandLine Group Sp. z o.o. mit Sitz in der ul. A.Kręglewskiego 1, 61-248 Poznań (im Folgenden: Verkäufer).
  2. Der Kontakt mit dem Verkäufer erfolgt über:
  1. E-Mail Adresse: sklep@overmax.pl;
  2. per Telefon unter: (+48) 61 653 12 93.
  3. Diese Bedingungen sind auf der Website https://lionelo.com/ ständig verfügbar, und zwar in einer Weise, die es den Kunden ermöglicht, ihren Inhalt jederzeit zu erhalten, zu reproduzieren und zu speichern, indem sie ihn ausdrucken oder auf einemDatenträger speichern.

II. Definitionen

Die in den Vorschriften verwendeten Begriffe bedeuten:

  1. Arbeitstage – das sind Tage von Montag bis Freitag ohne Feiertage;
  2. Kunde – eine natürliche Person, eine juristische Person oder eine
    Organisationseinheit, die keine juristische Person ist, der aber durch besondere
    Vorschriften Rechtsfähigkeit zuerkannt wird, die eine Bestellung der vom Verkäufer angebotenen Ware aufgibt;
  3. Zivilgesetzbuch – das Gesetz vom 23. April 1964 (Gesetzblatt Nr. 16, Punkt 93 in der geänderten Fassung);
  4. Verbraucher – eine natürliche Person, die mit dem Verkäufer einen Vertrag
    abschließt, der nicht mit seiner geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeit
    zusammenhängt;
  5. Einzelunternehmer (Kunde-Verbraucher) – ein Kunde, der eine natürliche Person ist, die mit dem Verkäufer einen Vertrag abschließt, der unmittelbar mit ihrer unternehmerischen Tätigkeit zusammenhängt, wenn aus dem Inhalt des Vertrages hervorgeht, dass es sich für ihn nicht um eine berufliche Tätigkeit handelt, die sich insbesondere aus dem Gegenstand seiner unternehmerischen Tätigkeit ergibt, die auf der Grundlage der Bestimmungen des Zentralen Gewerberegisters und der Informationen im Sinne des Art. 38a des Gesetzes über die Rechte der Verbraucher zur Verfügung gestellt wird;
  6. Bestimmungen – diese Bestimmungen der Website;
  7. DSGVO – Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung
    personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG;
  8. Website (Service) – Websites, über die sich der Kunde mit dem Warenangebot des Verkäufers vertraut machen, eine Reparatur der Ware melden und/oder einen Antrag auf Lieferung von Ersatzware stellen kann;
  9. Verkäufer – der Eigentümer der Website lionelo.com, d.h. BrandLine Group Sp. z o.o., A. Kręglewskiego 1, 61-248, Poznań, NIP: 7822579840, REGON: 361233546, eingetragen im Unternehmerregister, geführt vom Amtsgericht
    Poznań Nowe Miasto und Wilda, VIII. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters, unter der Nummer 0000552768, Stammkapital 20 000
    zł.
  10. Artikel – ein auf der Website präsentiertes Produkt, dessen Beschreibung neben jedem der präsentierten Produkte verfügbar ist;
  11. Kaufvertrag – ein Vertrag über den Verkauf von Waren im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches, der zwischen dem Verkäufer und dem Kunden abgeschlossen wird
  12. Dienstleistungen – Dienstleistungen, die der Verkäufer den Kunden auf
    elektronischem Wege im Sinne des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Erbringung von elektronischen Dienstleistungen (GBl. Nr. 144, Pos. 1204, mit Änderungen) erbringt;
  13. Gesetz über Verbraucherrechte – Gesetz vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte (Gesetzblatt 2014, Nr. 827);
  14. Gesetz über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege – Gesetz vom 18. Juli 2002 über die Erbringung von Dienstleistungen auf
    elektronischem Wege (Gesetzblatt Nr. 144, Pos. 1204 mit Änderungen)
  15. Bestellung – Willenserklärung des Kunden, die unmittelbar auf den Abschluss eines Kaufvertrages gerichtet ist und insbesondere die Art und Anzahl der Waren angibt.

III. Regeln für die Nutzung der Website

  1. Die Nutzung der Website ist unter der Voraussetzung möglich, dass das vom Kunden verwendete IKT-System die folgenden technischen Mindestanforderungen erfüllt:
  1. einen Computer mit Internetzugang,
  2. Internet Explorer Version 11 oder höher, Firefox Version 28.0 oder höher oder Chrome Version 32 oder höher,
  3. aktivieren Sie Cookies und Javascript in Ihrem Webbrowser.
  1. Unter Nutzung der Website ist jede Handlung des Kunden zu verstehen, die dazu führt, dass er sich mit den Inhalten der Website vertraut macht und die verfügbaren Funktionalitäten nutzt.
  2. Insbesondere ist der Kunde dazu verpflichtet:
  1. keine Inhalte bereitzustellen oder zu übermitteln, die gesetzlich verboten sind, z.B. Inhalte, die Gewalt fördern, diffamieren oder Persönlichkeitsrechte und sonstige Rechte Dritter verletzen,
  2. die Website in einer Art und Weise zu nutzen, die ihr Funktionieren nicht beeinträchtigt, insbesondere durch die Verwendung bestimmter Software oder Geräte,
  3. keine Handlungen vorzunehmen, wie z. B.: unaufgeforderte kommerzielle Informationen (Spam) auf der Website zu versenden oder zu posten,
  4. die Website in einer Weise zu nutzen, die für andere Kunden und den Verkäufer nicht belastend ist,
  5. die auf der Website veröffentlichten Inhalte nur für Ihren persönlichen Gebrauch zu nutzen,
  6. die Website auf eine Art und Weise zu nutzen, die mit den Bestimmungen des in der Republik Polen geltenden Rechts, den Bestimmungen des Reglements und denallgemeinen Grundsätzen der Nutzung des Internets übereinstimmt.

IV. Dienste

  1. Mit Hilfe der Website ermöglicht der Verkäufer die kostenlose Nutzung von Dienstleistungen, die insbesondere aus Folgendem bestehen
  1. das Durchsuchen der auf der Website platzierten Informationen, die sich u.a. auf die vom Verkäufer angebotenen Waren beziehen,
  2. Bereitstellung eines interaktiven Formulars, das es den Kunden ermöglicht, Reparaturen an der Ware zu melden,
  3. die Bereitstellung eines interaktiven Formulars, das es den Kunden ermöglicht, einen Antrag auf Ausstellung von Ersatzwaren zu stellen,
  4. Bereitstellung eines interaktiven Formulars, das die Anmeldung zur Aufnahme der Zusammenarbeit als Distributor der Waren des Verkäufers ermöglicht;
  5. die Bereitstellung eines interaktiven Formulars, das es den Kunden ermöglicht, den Verkäufer in anderen als den unter Punkt 1 b-d genannten Angelegenheiten zu kontaktieren.
  1. Angegeben in sec. 1 Die Dienstleistungen werden vom Verkäufer 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche erbracht.
  2. Die Informationen über die Ware, die auf der Webseite des Dienstes angegeben sind, insbesondere ihre Beschreibungen, technischen und nutzbaren Parameter, stellen eine Einladung zum Vertragsabschluss im Sinne des Art. 71 des Bürgerlichen Gesetzbuches dar.
  3. Voraussetzung für die Bestellung der vorgestellten Waren ist die Auswahl der
    Online- Kauf-Funktionalität . Nach Aktivierung der Online-Kauf-Funktionalität wird der Kunde auf die Website hoplano.com weitergeleitet, wo er eine Bestellung gemäß den Bestimmungen des Shops aufgeben kann, die unter https://hoplano.com/regulamin-sklepu.

V. Service “Reparatur melden

  1. Der Kunde kann über den Service die Reparatur der Ware melden (Antrag). Die im vorstehenden Satz genannte Mitteilung erfordert das Ausfüllen eines interaktiven Formulars, in dem der Kunde verpflichtet ist, persönliche Daten (Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Handynummer, Adresse) und Angaben zum Produkt (Art der Reparatur, Seriennummer, Modell, Kaufdatum, Rechnungs- oder Quittungsnummer, Beschreibung des Mangels, Inhalt des Pakets und Kaufnachweis) anzugeben, die zur Überprüfung des Reklamationsantrags und seiner Umsetzung erforderlich sind.
  2. Das Einreichen des unter Punkt 1 genannten Formulars setzt die Anerkennung der Bedingungen dieser Ordnung voraus.
  3. Nach dem Ausfüllen und Absenden des unter Punkt 1 genannten Formulars wird auf dem Bildschirm des vom Kunden verwendeten Geräts eine Information mit der Reparaturnummer und der Serviceadresse angezeigt, an die die Ware zu senden ist. Die Bestätigung der Reparaturmeldung wird vom Verkäufer an die im Formular angegebene E-Mail-Adresse gesendet.
  4. Der Kunde ist verpflichtet, bei der Versendung der Ware die Sendung ordnungsgemäß zu sichern und zu kennzeichnen, wozu auch die obligatorische Angabe derReparaturnummer gehört.
  5. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Sendung in einer Situation nicht anzunehmen:
    1. Lieferung von unvollständigen Waren;
    2. Lieferung der Waren ohne Reparaturnummer;
    3. Lieferung von Waren ohne Kaufbeleg oder eine Kopie davon.
  6. Der Versand der Ware ist durch ein mit dem Verkäufer kooperierendes
    Kurierunternehmen möglich. Ein Kunde, der die im vorigen Satz genannten
    Dienstleistungen in Anspruch nehmen möchte, ist verpflichtet, ein Formular
    auszufüllen, zu dem ein Link auf der Website unter https://lionelo.com/zglos-
    naprawe
  7. Der Kunde kann den Status der Reparatur jederzeit überprüfen, indem er die Reparatur-ID-Nummer und seinen Namen auf dem dafür vorgesehenen Formular eingibt.
  8. Details zur Bearbeitung von Anfragen finden Sie unter: https://lionelo.com/zglos-
    naprawe/; unter Technischer Support – Eine Reparatur melden.

V. Service “Ersatzprodukt bestellen

  1. Der Kunde kann über den Service eine Ersatzware anfordern (ein Ersatzprodukt bestellen).
  2. Die in Punkt 1 genannte Meldung ist erforderlich:
    1. Ausfüllen des Beschwerdeformulars, gemäß Kapitel V, Punkt 1 der Vorschriften;
    2. das Formular für die Ausgabe des Ersatzprodukts ausfüllen, in dem er verpflichtet ist, die Nummer der Reklamation, den Vor- und Nachnamen, die Adresse, die E-Mail-Adresse, die Telefonnummer, das Modell des beworbenen Produkts anzugeben,
    3. Akzeptanz der Bestimmungen dieses Reglements.
  3. Nach Erhalt der Mitteilung sendet der Verkäufer an die vom Kunden im Formular angegebene Adresse eine Ersatzware, deren Parameter den Parametern der beanstandeten Ware entsprechen oder ähnlich sind. Die Ersatzware wird innerhalb von 3 Arbeitstagen ab dem Tag des Eintreffens der reklamierten Ware an die in der Bestätigung der Annahme des Antrags auf Reklamationszustellung angegebene Adresse geschickt. Diese Frist kann im Falle einer vorübergehenden Nichtverfügbarkeit von Ersatzwaren aus der gleichen Produktkategorie verlängert werden.
  4. Der Verkäufer haftet nicht für fehlerhafte Angaben des Kunden, die dazu führen können, dass die Ersatzware nicht innerhalb der angegebenen Frist geliefert werden kann.
  5. Die Lieferung von Ersatzwaren ist kostenlos.
  6. Ab dem Zeitpunkt der Entgegennahme der Ersatzware trägt der Kunde die volle Verantwortung für die Folgen der Benutzung der Ware. Der Kunde haftet für zufällige Beschädigung und Verlust der Ersatzware.
  7. Ersatzware ist nach Reparatur der beanstandeten Ware zurückzusenden.
  8. Der Verkäufer behält sich das Recht vor:
    1. Beurteilung des technischen Zustandes der Ersatzware, nachdem diese vom Kunden zurückgesandt wurde.
    2. den Kunden innerhalb von 3 Tagen nach Erhalt der Ware über etwaige Vorbehalte hinsichtlich des Zustands der zurückgegebenen Ersatzware zu informieren,
    3. vom Kunden angemessenen Ersatz für alle Arten von Mängeln und Schäden zu verlangen, die durch unsachgemäße Verwendung der Ersatzware durch den Kunden entstehen.
  9. In der unter Punkt 8 c genannten Situation ist der Kunde verpflichtet, Schadensersatz zu leisten oder die Ware zu dem Preis zu kaufen, der ihrem Wert entspricht.

VI. Beschwerden über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege

  1. Der Kunde kann beim Verkäufer Beschwerden in Bezug auf das Funktionieren der Website und die Nutzung der Dienstleistungen einreichen.
  2. Reklamationen können schriftlich an die folgende Adresse gerichtet werden:BrandLine Group Sp. z o.o. mit Sitz in A. Kręglewskiego 1, 61-248 Poznań, an die E- Mail Adresse XXX
  3. In der Reklamation sollte der Kunde seinen Vor- und Nachnamen, die Korrespondenzadresse, Art und Beschreibung des Problems angeben.
  4. Der Verkäufer verpflichtet sich, jede Reklamation innerhalb von 14 Tagen zu prüfen, und wenn dies nicht möglich ist, den Kunden zu informieren, wann die Reklamation geprüft wird, aber die maximale Frist für die Beantwortung der Reklamation beträgt 30 Tage ab dem Datum des Eingangs der Reklamation. Im Falle von Mängeln in der Reklamation wird der Verkäufer den Kunden anrufen, um sie im erforderlichen Umfang innerhalb von 7 Tagen ab dem Datum des Eingangs der Aufforderung beim Kunden zu ergänzen.

VII. Außergerichtliche Wege zur Lösung von Beschwerden und Verfolgung von Ansprüchen

  1. Ein Verbraucher oder Einzelunternehmer hat u.a. folgende Möglichkeiten, außergerichtliche Beschwerde- und Rechtsbehelfsverfahren zu nutzen:
  1. sind berechtigt, sich mit einem Antrag auf Beilegung einer Streitigkeit aus dem
    abgeschlossenen Kaufvertrag an ein ständiges gütliches Verbrauchergericht bei der Gewerbeaufsicht zu wenden. Die Liste der Gerichte finden Sie unter: https://www.uokik.gov.pl/wazne_adresy.php#faq596.
  2. sind berechtigt, beim Landesinspektor der Gewerbeaufsicht die Einleitung eines
    Schlichtungsverfahrens zur einvernehmlichen Beendigung der Streitigkeit zwischen dem Kunden und dem Verkäufer zu beantragen. Die Liste der Inspectorates finden Sie hier: https://www.uokik.gov.pl/wazne_adresy.php#faq595.
  3. Sie können kostenlose Hilfe bei der Beilegung eines Streits mit einem Verkäufer in
    Anspruch nehmen, wobei sie auch die kostenlose Hilfe eines (kommunalen)
    Verbraucheranwalts des Landkreises oder einer gesellschaftlichen Organisation nutzen können, zu deren satzungsgemäßen Aufgaben der Verbraucherschutz gehört (z. B. Verbraucherverband, Polnischer Verbraucherverband). Die Beratung erfolgt durch den Verbraucherverband unter der gebührenfreien Verbraucher-Helpline 800 007 707 und durch den Polnischen Verbraucherverband unter der E-Mail-Adresse porady@dlakonsumentow.pl.
  4. Sie können ihre Beschwerde über die EU-ODR-Online-Plattform einreichen, die Sie unter folgender Adresse finden: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

VIII. Persönliche Daten

  1. Der Verkäufer bleibt im Sinne von Artikel 4 Absatz 7 der DSGVO der Inhaber der personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung der Bestimmungen der Geschäftsbedingungen erforderlich sind. Die Daten der Kunden werden vom Verkäufer verarbeitet, insbesondere für die Erbringung der in Kapitel IV, Punkt 1 der Verordnungen genannten Dienstleistungen (Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der DSGVO). Der Verkäufer verarbeitet die personenbezogenen Daten der Kunden auch zu anderen Zwecken und in dem Umfang, der im Einzelnen in der Datenschutzrichtlinie angegeben ist, die unter der Adresse XXX.
  2. Der Verkäufer verarbeitet die Daten in Übereinstimmung mit dem Gesetz, insbesondere mit der DSGVO.
  3. Der Kunde hat das Recht auf Auskunft über die eigenen personenbezogenen Daten, deren Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung,Datenübertragbarkeit, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Widerruf der Einwilligung und Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde.
  4. In dem durch diese Vorschriften nicht geregelten Bereich sind die Grundsätze der Verarbeitung personenbezogener Daten und des Schutzes der Privatsphäre der Kunden in dem Dokument “Datenschutzrichtlinie” – verfügbar unter XXX – definiert. Dieses Dokument enthält alle von der DSGVO geforderten Informationen. Der Kunde sollte sie vor der Nutzung der Website im Detail lesen.

IX. Verantwortung des Verkäufers

  1. Der Verkäufer ist nicht verantwortlich für:
  1. Schäden, die aus einer mangelnden Kontinuität bei der Erbringung der Leistungen resultieren;
  2. die Angabe falscher oder unvollständiger Informationen durch den Kunden bei der Übermittlung interaktiver Formulare oder bei der Nutzung anderer Dienste;
  3. Schäden, die sich aus der Nutzung der Website durch den Kunden in einer Weise ergeben, die mit dem Gesetz oder den Vorschriften nicht vereinbar ist, insbesondere für die Weitergabe von persönlichen Daten;
  4. fehlerhafte oder ungenaue Angabe von personenbezogenen Daten durch den Kunden, die für die Durchführung der Reparatur und/oder die Ausstellung von Ersatzwaren erforderlich sind;
  5. den Betrieb der E-Mail-Server des Kunden und der von den Kunden genutzten Datenkommunikationsverbindungen;
  6. Fehler, die bei der Ausführung von Online-Zahlungen auftreten, die von einem dritten Zahlungsbetreiber abgewickelt werden;
  1. Der Verkäufer haftet gegenüber den Kunden nicht für die Nichterfüllung vonVerpflichtungen aus diesen Bedingungen, soweit diese durch höhere Gewalt oder das ausschließliche Handeln Dritter verursacht wird.
  2. Der Kunde darf Dritten keinen Zugang zu den Diensten gewähren. Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung für die Vertraulichkeit, die Sicherheit und die getätigten Transaktionen und ist zudem verpflichtet, den Verkäufer unverzüglich über jede unbefugte Nutzung seiner persönlichen Daten durch Dritte zu informieren.

X. Schlussbestimmungen

  1. Die Beilegung von Streitigkeiten, die zwischen dem Verkäufer und dem Verbraucher oder Einzelunternehmer entstehen, wird den zuständigen Gerichten gemäß den Bestimmungen der einschlägigen Bestimmungen der Zivilprozessordnung vorgelegt.
  2. Für die Beilegung von Streitigkeiten, die zwischen dem Verkäufer und dem Kunden, der kein Verbraucher ist, entstehen, ist das für den Sitz des Verkäufers zuständige Gericht zuständig.
  3. In Angelegenheiten, die hier nicht geregelt sind, gelten die Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches, die Bestimmungen des Gesetzes über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen, die Bestimmungen des Gesetzes über Verbraucherrechte und andere einschlägige Bestimmungen des polnischen Rechts sowie das Recht der Europäischen Union, insbesondere die DSGVO.

Der Inhalt dieser Bedingungen kann sich ändern. Jeder Kunde wird über Änderungen durch Informationen auf der Hauptseite der Website informiert, die eine Zusammenfassung der Änderungen und das Datum ihres Inkrafttretens enthalten. Das Datum des Inkrafttretens vonÄnderungen wird nicht weniger als 14 Tage ab dem Datum ihrer Bekanntgabe betragen.