EN

Datenschutzrichtlinie

Wir kümmern uns um unsere Kunden, deswegen legen wir besonderen Wert auf Ihre Privatsphäre und Ihre personenbezogenen Daten. Wir wollen, dass Sie sich komfortabel fühlen, wenn Sie unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

Darunter schildern wir die wichtigsten Informationen über die Regeln der Verarbeitung von uns Ihrer personenbezogenen Daten und über die Cookies-Dateien, die von unserem Shop verwendet werden. Diese Informationen wurden mit Rücksicht auf die Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (im Weiteren DSGVO genannt) vorbereitet.

VERARBEITER IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Der Verarbeiter Ihrer personenbezogenen Daten, die durch den Shop zeegma.com gesammelt werden, ist die Gesellschaft BrandLine Group Sp. z o.o. (GmbH), die in das polnische Gerichtsregister unter der Nummer KRS 0000552768 eingetragen ist, NIP (Steuer-Identifikationsnummer): 7822579840, REGON (Statistische Identifikationsnummer): 361233546, unter der Adresse ul. A. Kręglewskiego 1, 61-248 Poznań (im Weiteren: Verarbeiter).

Als Verarbeiter Ihrer personenbezogenen Daten legen wir besonderen Wert auf die Sicherstellung entsprechenden Schutzes und auf die richtige Verarbeitung:

In allen Sachen, die mit dem Schutz personenbezogener Daten zusammenhängen, können Sie sich mit dem Verarbeiter in Verbindung setzen:

UMFANG DER GESAMMELTEN DATEN

  1. Der Verarbeiter verarbeitet die personenbezogenen Daten, die zur Erbringung und Entwicklung der angebotenen Dienstleistungen und Funktionalitäten im Service zeegma.com unerlässlich sind.
  2. Der Umfang der gesammelten Daten entspricht dem Zwecke, zu dem sie gesammelt werden. Insbesondere sind das: Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Zustelladresse, in bestimmten Fällen auch: NIP, REGON, Name und Ort der geführten Tätigkeit.

ZIELE UND RECHTSGRUNDLAGEN DER VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

  1. Die personenbezogenen Daten können vom Verarbeiter zu folgenden Zwecken verarbeitet werden:
  2. Registrierung des Kontos und Überprüfung der Identität des Kunden – aufgrund der Akzeptanz der Bedingungen der Ordnung (Art. 6 Abs. 1 Lit. b DSGVO);
  1. Schließung und Realisierung des Vertrags über die Dienstleistungserbringung auf dem elektronischen Wege gemäß dem Gesetz über die Dienstleistungserbringung auf dem elektronischen Wege vom 18. Juli 2002, darunter insbesondere durch die Sicherung der Möglichkeit der Verwendung des Onlineshops, Überprüfung des Produktkatalogs, Vornahme der Einkäufe (durch registrierte oder nicht registrierte Kunden) und Anmeldung der Reklamationen (Art. 6 Abs. 1 Lit. b DSGVO);
  2. zur Erfüllung der rechtlichen Verpflichtungen des Verarbeiters, die mit der Buchhaltung und Steuern zusammenhängen und zu Archivzwecken (Art. 6 Abs. 1 Lit. c DSGVO);
  3. zur Kommunikation mit dem Kunden, um ihm notwendige Informationen zu liefern und positive und dauerhafte Beziehungen mit ihm zu bilden, was ein rechtlich berechtigtes Interesse des Verarbeiters bildet (Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO);
  4. Verschickung auf dem elektronischen Wege und/oder mithilfe von telefonischen Nachrichten Marketinginformationen, darunter die Erbringung der Leistung des Newsletters, wenn der Kunde die Zustimmung zu diesen Benachrichtigungen erteilte (Art. 6 Abs. 1 Bst. a DSGVO);
  5. Herunterladen und Präsentieren der Meinungen zu den über den Service angebotenen Produkten und zur Untersuchung der Zufriedenheit unserer Kunden, was ein rechtlich berechtigtes Interesse des Verarbeiters bildet (Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO); 
  6. zu analytischen und statistischen Zwecken aufgrund rechtlich berechtigten Interesses des Verarbeiters, das auf der kontinuierlichen Überprüfung der Zugriffe der Kunden und ihrer Präferenzen beruht, zur Optimierung der Dienstleistungen und Produkte und der angewandten Funktionalitäten des Services (Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO)  ;
  7. zur eventuellen Feststellung, Geltendmachung der Ansprüche oder Verteidigung gegen Ansprüche aufgrund des rechtlich berechtigten Interesses des Verarbeiters, das auf dem Schutz der Rechte beruht (Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO) 
  8. In jedem der oben genannten Fälle ist die Angabe der Daten freiwillig, es ist aber notwendig, um den Vertrag zu schließen oder andere Funktionalitäten des Services in Anspruch zu nehmen.

DAUER DER VERARBEITUNG DER PERSONENBEZOGENEN DATEN

  1. Die personenbezogenen Daten werden solange verarbeitet, wie die bestimmte Person ein registrierter Kunde des Onlineshops ist, und nach dem Löschen des Kontos solange, wie es mit den Rechtsvorschriften stimmt, um eventuelle Ansprüche geltend zu machen oder sich gegen sie zu verteidigen, jedoch nicht länger als 6 Jahre vom Tag der Kündigung des Vertrags über die Erbringung der Dienstleistungen auf dem elektronischen Wege.
  2. Im Falle der Kunden, die die Einkäufe machen, ohne sich zu registrieren, werden die personenbezogenen Daten solange verarbeitet, wie es mit den Rechtsvorschriften stimmt, um eventuelle Ansprüche geltend zu machen oder sich gegen sie zu verteidigen, jedoch nicht länger als 6 Jahre vom Tag der Kündigung des Vertrag über die Erbringung der Dienstleistungen auf dem elektronischen Wege.
  3. Daten, die zum Zwecke der Verschickung der Marketinginformationen verarbeitet werden, darunter die Erbringung der Dienstleistung des Newsletters, werden bis zu dem Widerruf der erteilten Zustimmung verarbeitet, aber unter dem Vorbehalt, dass der Widerruf dieser Zustimmung keinen Einfluss auf die Rechtsmäßigkeit der Verarbeitung der Daten hat, die vor diesem Widerruf vorgenommen wurde.
  4. In anderen Fällen werden die personenbezogenen Daten für den Zeitraum verarbeitet, der zur Realisierung des Zweckes, für den die Daten gesammelt werden, notwendig ist, jedoch nicht länger als bis zur Erhebung des Widerspruchs gegen die Verarbeitung der Daten durch den Verarbeiter.

INFORMATIONEN ÜBER DIE VERARBEITUNG

  1. Die personenbezogenen Daten können je nach dem Ziel der Verarbeitung, bekannt gegeben werden:
  1. den vertrauten Trägern, die mit dem Verarbeiter zusammenarbeiten, darunter den Trägern, die gewählte Systeme und informatische Lösungen liefern und bedienen,
  2. den Trägern, die die Onlinezahlungen bedienen,
  3. den Trägern, die die Kurier-Post-Dienstleistungen erbringen,
  4. den Rechtskanzleien.
  5. Die personenbezogenen Daten, die vom Verarbeiter verarbeitet werden, werden grundsätzlich weder außer dem Europäischen Wirtschaftsraum noch zu den internationalen Organisationen weitergegeben.

DIE RECHTE, DIE IHNEN ZUSTEHEN

  1. Recht auf Zugang zu den Daten

Gemäß dem Art. 15 DSGVO hat der registrierte Kunde immer einen unbeschränkten Zugang zu: 

Ein nicht registrierter Kunde des Services soll sich mit dem Verarbeiter in Verbindung setzen, um die Informationen über seine personenbezogenen Daten, die vom Verarbeiter verarbeitet werden, zu erhalten:

  1. Recht auf Berichtigung der Daten

Das Recht auf Berichtigung der Daten findet Anwendung, wenn die Daten des Kunden falsch sind, insbesondere, wenn sie fehlerhaft gesammelt oder verändert werden. Das Recht umfasst auch die Möglichkeit, die fehlenden Daten zu ergänzen.

Ein registrierter Kunde des Services kann seine personenbezogenen Daten jede Zeit auf seinem Profil berichtigen.

Ein nicht registrierter Kunde des Services, soll sich mit dem Verarbeiter in Verbindung setzen, um seine personenbezogenen Daten, die vom Verarbeiter verarbeitet werden, zu berichtigen:

  1. Recht auf Löschung der Daten

Jeder Kunde kann gemäß Art. 17 DSGVO jede Zeit einen Antrag auf Löschung seiner personenbezogenen Daten direkt zu dem Vertreiber stellen:

Der Verarbeiter kann es verweigern, dem Antrag auf Löschung der Daten stattzugeben, in Fällen, die im Recht vorgesehen werden, insbesondere, wenn die weitere Verarbeitung notwendig ist, um die rechtliche Verpflichtung zu erfüllen, die Daten gemäß dem EU-Recht oder dem Landesrecht zu verarbeiten, oder  Ansprüche festzustellen, geltend zu machen oder sich gegen Ansprüche zu verteidigen.

Jeder Kunde kann gemäß der Ordnung jede Zeit sein Konto löschen. Das Löschen des Kontos ist nicht mit dem Löschen der Daten gleichbedeutend, was oben beschrieben wurde. Wenn das Konto gelöscht wird, verarbeitet der Verarbeiter die personenbezogenen Daten 6 Jahre lang nach der Kündigung des Vertrags über die Erbringung der Dienstleistungen auf dem elektronischen Wege, um die steuerlichen Verpflichtungen zu erfüllen (gemäß Art. 74 des Gesetzes über die Buchhaltung) und um eventuelle Ansprüche festzustellen, geltend zu machen oder sich gegen sie zu verteidigen (wenn der Benutzer die Einkäufe in unserem Onlineshop gemacht hat).

  1. Recht auf Beschränkung der Verarbeitung

Um das Recht auf Beschränkung der Verarbeitung der Daten in Anspruch zu nehmen, soll sich der Kunde mit dem Verarbeiter in Verbindung setzen und den Antrag stellen:

Im Antrag soll man den Umfang der Daten nennen, der beschränkt werden soll, und die Forderung begründen. Das Recht steht jemandem besonders dann zu, wenn ein Verdacht besteht, dass die Daten nicht richtig verarbeitet werden, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist, oder wenn die Daten für den Verarbeiter nicht mehr notwendig sind, aber aus Gründen, die vom Benutzer abhängen, nicht gelöscht werden können.

  1. Recht auf Übertragung der Daten

Jeder Kunde hat das Recht auf Übertragung seiner personenbezogenen Daten zu anderem Verarbeiter. Dazu soll er an den Verarbeiter den Antrag auf Zugänglichmachung der Daten stellen. Der Antrag soll man stellen:

Im Antrag soll man darauf hinweisen, ob die Daten der Person, die sie betreffen, oder einem anderen Verarbeiter weitergeleitet werden sollen.

  1. Recht auf Widerspruch

Das Recht auf Erhebung des Widerspruchs gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet die Anwendung auf die Daten, die aufgrund des rechtlich berechtigten Interesses des Verarbeiters d.h. Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO verarbeitet werden. Um das zustehende Recht in Anspruch zu nehmen, soll sich der Kunde mit dem Verarbeiter in Verbindung setzen, und den Antrag stellen:

Der Verarbeiter kann es verweigern, dem Antrag stattzugeben, in Fällen, die vom Recht vorgesehen werden, insbesondere, wenn die weitere Verarbeitung notwendig ist, um die rechtliche Verpflichtung zur Verarbeitung gemäß dem EU-Recht oder Landesrecht zu erfüllen, um die Ansprüche festzustellen, geltend zu machen oder sich gegen sie zu verteidigen.

  1. Recht auf Rücknahme der Zustimmung

Jeder Kunde kann die Zustimmung zur Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu Zwecken der Verschickung der Marketinginformationen jede Zeit zurücknehmen. Die Rücknahme der Zustimmung kann  durch folgende Handlungen erfolgen:

Der Verarbeiter behält sich aber vor, dass die Rücknahme der Zustimmung keinen Einfluss auf die Rechtsmäßigkeit der Verarbeitung hat, die vor dieser Rücknahme vorgenommen wurde.

  1. Recht auf Einreichung der Klage an die Aufsichtsbehörde

Jeder Kunde hat Recht auf die Einreichung der Klage beim Vorsitzenden der Datenschutzbehörde, wenn er meint, dass die Verarbeitung seine Rechte und Freiheiten verletzt, die sich vor allem aus der DSGVO ergeben.

AUTOMATISIERTES TREFFEN DER ENTSCHEIDUNG, DARUNTER DIE PROFILIERUNG

  1. Jeder Verarbeiter verwendet die Systeme zum automatisierten Treffen der Entscheidung, darunter auch in Form der Profilierung, es ruft aber gegenüber unseren Kunden keine rechtlichen Folgen hervor oder es beeinflusst keinerlei wesentlich ihre Situation.
  2. Die Profilierung der personenbezogenen Daten vom Verarbeiter beruht auf der Verarbeitung der Daten (darunter auch auf eine automatisierte Art und Weise), durch ihre Verwendung zur Beurteilung einiger Informationen, insbesondere zur Analyse oder Prognose persönlicher Präferenzen unserer Kunden.
  3. Die Informationen, die infolge des automatisierten Treffens der Entscheidung, darunter der Profilierung gewonnen werden, werden nur zur Anpassung unserer Marketinghandlungen an die Bedürfnisse und Präferenzen unserer Kunden verwendet.

POLITIK DER COOKIES-DATEIEN

WAS SIND COOKIES-DATEIEN?

Die Cookies-Dateien sind die Informationen, die in einer Textform auf dem Endgerät des Benutzers gespeichert werden, wenn der Benutzer sie akzeptiert oder auf eine entsprechende Art und Weise den Browser konfiguriert. Die in Cookies-Dateien gespeicherten Informationen können von der Internetseite, auf der sich der Benutzer gerade befindet, gelesen werden, und der Zugang zu den Dateien anderer Seiten ist unmöglich.

WELCHE COOKIES WERDEN VERWENDET?

In unseren Systemen werden folgende Cookies-Dateien verwendet:

Im Service werden sowohl die eigenen Dateien (die Dateien, die direkt vom Service kommen) als auch die externen Dateien (Die Dateien kommen von den Webseiten Dritter) verwendet.

DAUER DER SPEICHERUNG UND RECHTSGRUNDLAGEN DER VERARBEITUNG

Die Cookies-Dateien werden von uns in Anlehnung an die Rechtsgrundlagen verarbeitet:

VERWALTUNG DER COOKIES-DATEIEN; ZUSTIMMUNG ZU IHRER VERWENDUNG

Normalerweise akzeptieren die meisten Internetbrowser auf dem Markt voreingestellte Speicherung der Cookies-Dateien. Der Kunde hat die Möglichkeit, die Bedingungen der Verwendung der Cookies-Dateien mithilfe von Einstellungen des eigenen Internetbrowsers zu bestimmen. Das bedeutet, dass er teilweise (z.B. zeitlich) oder völlig die Möglichkeit der Speicherung der Cookies-Dateien auf seinem Gerät ausschließen kann – in diesem Fall kann es aber einige Funktionalitäten des Services beeinflussen.

Die Einstellungen des Internetbrowsers des Benutzers bezüglich der Cookies-Dateien sind wesentlich aus dem Gesichtspunkt der Zustimmung zur Verwendung der Cookies-Dateien durch unseren Service – gemäß den Vorschriften kann diese Zustimmung auch durch die Einstellungen des Internetbrowsers erteilt werden.

Ausführliche Informationen zur Änderung der Einstellungen bezüglich Cookies und ihrer Löschung in den populärsten Internetbrowsern sind in der Hilfeabteilung des Internetbrowsers zugänglich.